Mittwoch, 23. Oktober 2019
† Rutger Hauer
Rutger Oelsen Hauer (1944 - 2019)
Embed from Getty Images

 

IMDb


Seine Rolle als Replikant Roy Batty in dem SciFi-Klassiker Blade Runner brachte ihn zu Starruhm. Jetzt ist der niederländische Charakterschauspieler Rutger Hauer bereits am vergangenen Freitag nach kurzer Krankheit in seinem friesischen Wohnort Beetsterzwaag im Norden der Niederlande gestorben.
Seine Karriere begann 1969 in der beliebten TV-Serie Floris – Der Mann mit dem Schwert, in der er eine Art holländischen Robin Hood gespielt hat. Es folgten Kinofilme, die ihn immer mehr internationale Beachtung einbrachten: Türkische Früchte von 1973 – dem erfolgreichsten niederländischen Kinofilm überhaupt, nominiert für einen Oscar® – und Der Soldat von Oranien aus dem Jahr 1977. Beide Filme, wie auch die Serie, drehte er mit seinem Landsmann, dem Regisseur Paul Verhoeven.
Anschließend wagte er den Gang nach Hollywood. Über die Traumfabrik sagte Rutger Hauer einmal: »Man schafft eine Welt, die es nicht gibt und die doch genau in diesem Moment Wirklichkeit ist.« Er spielte im Laufe seiner 50 Jahre währenden Filmkarriere in mehr als 100 Filmen mit, z.B. in Nachtfalken, Der Tag des Falken, Hitcher, der Highway Killer, Wedlock, Buffy, der Vampirkiller, Nostradamus – Prophezeiungen des Schreckens, Hämoglobin, Sin City, Batman Begins oder auch in der Til Schweiger-Produktion Knockin‘ on Heaven’s Door.
Auch im Fernsehen blieb er präsent. 1975 wiederholte er seine Rolle als Rächer der Enterbten in der deutschen Neuauflage Floris von Rosemund, spielte auch in US-TV-Filmen wie Amelia Earhart – Der letzte Flug oder Vaterland, spielte den Jäger in der Miniserie Das zehnte Königreich oder Kurt Barlow in dem Zweiteiler Stephen King: Salem’s Lot, war 2005 neben Adam Baldwin, Peter Weller und Steve Guttenberg in The Poseidon Adventure zu sehen, hatte Gastauftritte in Serien wie Alias, Smallville, True Blood, Galavant oder The last Kingdom.
Zuletzt war er im Kino als Föderationspräsident in Valerian – Die Stadt der tausend Planeten sowie als Commodore in dem Western The Sisters Brothers zu sehen. Dem Mann mit den eisblauen Augen und den scharfen Gesichtszügen, der oft als „holländischer Paul Newman“ bezeichnet wurde, war es egal, ob er einen Bösewicht oder einen Helden spielte: »Mir geht es um den Charakter.«
Der farbenblinde Rutger Hauer hinterlässt seine Frau Ineke, eine Malerin und Bildhauerin, mit der er seit 1985 verheiratet war, und seine Tochter Ayesha, die es in den 90er Jahren ebenfalls im Filmgeschäft versucht hatte.

25.07.2019 | mz
Kategorien: dead like...