Dienstag, 7. April 2020
† Robert Walker jr.
Robert Hudson Walker jr. (1940 - 2019)

 

IMDb


* 15. April 1940 | Schauspieler

 

Star Trek

The Time Tunnel

FBI

Drei Engel für Charlie

Der sechs Millionen Dollar Mann

Dallas

Ein Colt für alle Fälle

Mord ist ihr Hobby

 

Männer – hart wie Eisen

Frühstück in der Todeszelle

Operation Pazifik

Die Gewaltigen

Easy Rider

Beware! The Blob

Don Juan 73

Totentanz der Hexen

Heaven’s War

 

†  5. Dezember 2019 | Herzversagen


Gerade drei Tage nach dem Tod der Autorin D.C. Fontana, die die Episode „Charlie X“ der Original-Star Trek-Serie geschrieben hat, ist Robert Walker jr., der die Titelrolle in der Episode gespielt hat, in Malibu gestorben, wie dessen Familie berichtet hatte.
Der Sohn der Schauspieler Robert Walker und Jennifer Jones, die sich getrennt hatten, als Bobby Junior 3 Jahre alt war, bekam mit 9 Jahren Filmmogul David O. Selznick zum Stiefvater, der bis dato bereits die Karriere seiner Mutter fest in der Hand hatte. Anfang der 60er Jahre begann er, beim Actor’s Studio zu trainieren, heiratete Ellie Wood und bekam mit ihr drei Kinder.
Da er seinem Vater sehr ähnlich sah, fiel es ihm schwer, in Hollywood einen eigenen Weg zu finden, da er vom Publikum oft mit ihm verwechselt wurde. Er startete seine Filmkarriere 1963 mit zwei starken Filmrollen in Männer – hart wie Eisen an der Seite von Kirk Douglas und Frühstück in der Todeszelle von und mit Laurence Harvey.
Dann bekam der schlacksig, jungenhaft gut aussehende Schauspieler seine größte Herausforderung, als er 1964 Jack Lemmons Figur des Fähnrichs Pulver aus Keine Zeit für Heldentum in der Fortsetzung der Kriegskomödie, Operation Pazifik, spielen sollte. Unglücklicherweise verblasste seine Ähnlichkeit mit der von Jack Lemmon erheblich, auch das Drehbuch hatte weder den Charme noch den Geist des Vorgängers.
Trotz seines Talents litt seine Filmkarriere danach, weshalb er sich zunächst mehr aufs Fernsehen konzentrierte. Er hatte einige markante Gastrollen in Serien, doch durch das Phänomen Star Trek und die hervorragend geschriebene Rolle wurde Robert Walker jr. fortan mit dieser Figur des Charlie Evans in Verbindung gebracht.
Er war dreimal verheiratet. Seine Halbschwester, Mary Jennifer Selznick, beging mit 20 Jahren Selbstmord. Robert Walker jr. hinterlässt seine erste Ehefrau, Ellie Wood, mit der er auch 1976 in Easy Rider zu sehen war, die drei Kinder mit ihr, seine zweite Ehefrau, Judy Motulsky, mit der er zwei Kinder, Jordan und Colette, hatte, sowie seine dritte Ehefrau Dawn Walker und die Kinder mit ihr, Henry und Emily.

08.12.2019 | mz
Kategorien: dead like...