Dienstag, 18. Februar 2020
† Ron Leibman
Ronald Leibman (1937 - 2019)

 

IMDb


* 11. Oktober 1937 | Schauspieler

 

Kaz & Co.

Knall Cops

Central Park West

Schief gewickelt

Friends

Die Sopranos

Archer

 

Wo is‘ Papa?

Vier schräge Vögel

Zwei auf krummer Tour

Die Supercops – Zwei irre Hunde

Norma Rae – Eine Frau steht ihren Mann

Zorro mit der heißen Klinge

Phar Lap – Legende einer Nation

Der Senkrechtstarter

Nacht über Manhattan

Auto Focus

Garden State

 

†  6. Dezember 2019 | Lungenentzündung


Der US-Schauspieler Ron Leibman ist am Freitag im Alter von 82 Jahren in New York an den Folgen einer Lungenentzündung gestorben. Der Mann mit der gedehnten nasalen Stimme war u.a. als Jennifer Anistons Vater in Friends oder für seine eigene, kurzlebige Serie Kaz & Co. bekannt.
Er war zunächst 12 Jahre mit der Schauspielerin Linda Lavin verheiratet, bevor er 1983 in der Kollegin Jessica Walter die große Liebe fand, mit der er bis zu seinem Tod verheiratet war. Der aus Manhattan stammende Sohn jüdischer Abstammung schrieb sich nach seinem Abschluss an der Wesleyschen Universität Ohio und seinem Mitwirken bei den Compass Players Ende der 50er Jahre im Actor’s Studio ein.
Ron Leibman war in Bühne, Film und Fernsehen aktiv. Für seine selbst kreierte Serie Kaz & Co., in der er auch die Titelrolle eines Verurteilten spielte, der zum Anwalt wurde, erhielt er 1979 einen Emmy® als bester Hauptdarsteller einer Dramaserie. Für seine Darstellung als Roy Cohn in dem Broadway-Theaterstück „Angels in America“ erhielt er 1993 einen Tony®.
Mit seiner ersten Frau, Linda Lavin, spielte er in einer Folge seiner Serie Kaz & Co. sowie in dem TV-Spezial Linda in Wonderland (1980) zusammen. Mit Jessica Walter trat er 1986 in Los Angeles in dem Stück „Tartuffe“ sowie zwei Jahre später am Broadway in Neil Simons „Rumors“ auf. Als Ehepaar waren sie in der Episode „House Counsel“ der Serie Law & Order sowie in dem Bauchrednerfilm Dummy (2003) zu sehen. Zu hören sind sie auch als Paar in der Zeichentrickserie Archer.

08.12.2019 | mz
Kategorien: dead like...