Freitag, 15. November 2019
Late Night
Die Show ihres Lebens
IMDb
Seit fast 30 Jahren ist Katherine das Gesicht der Talkshow „Tonight with Katherine Newbury“ und wird von ihren Kollegen geschätzt und ihrem Publikum verehrt. Doch hinter den Kulissen ist sie eine überhebliche Egomanin. Als ihr vorgeworfen wird, eine „Frauenhasserin“ zu sein, lässt sie spontan die unerfahrene Quereinsteigerin Molly als erste Frau in ihrem Autorenteam einstellen.
Doch die Quoten brechen unerbittlich ein und Katherine soll durch einen angesagten Komiker ersetzt werden. Um ihren Kopf zu retten, bleibt ihr nichts anderes übrig, als ihre Late-Night-Show in Rekordzeit aufzupeppen. Dabei erweist sich die zielstrebige Molly als echter Glücksgriff. Sie setzt alles daran, ihrer unnahbaren Chefin ein Update zu verpassen – selbst wenn es sie ihren Job kosten sollte!
  • Random Posts

  • Mit Late Night legt Mindy Kaling ihr erstes Filmdrehbuch vor und geht damit keineswegs baden! Immerhin ließ sie in die Rolle der Molly Patel im Film eigene Erfahrungen einfließen, denn sie war damals nicht nur die erste Andersfarbige, sondern auch die erste Frau im Autorenteam der erfolgreichen Sitcom Das Büro, in der sie auch mitspielte. Es folgten eine eigene Serie und zwei verfasste Bestseller.
    »Frauen haben gelernt, dass in der Arbeitswelt immer nur für Eine Platz ist«, sagt die Autorin und Schauspielerin. »In Hollywood gilt das ganz besonders und führt zu massivem Konkurrenzdruck. In der Regel wird nämlich nur eine Frau engagiert. Also glauben alle, dass sie um einen einzigen Job kämpfen müssen, und unterstützen sich nicht gegenseitig.«
    Mindy Kaling malte sich eine Stegreifkomikerin mit messerscharfem Verstand, Ehrgeiz und provokantem Witz aus, die jungen Frauen als Vorbild dienen könnte. Und tatsächlich begann die Karriere ihrer persönlichen Heldin und Hauptdarstellerin, Oscar®-Preisträgerin Emma Thompson, mit Sketchshows im britischen Fernsehen und eigenen Stegreifprogrammen, die sie selbst als »militant feministisch« bezeichnet. Wer also könnte Katherine Newbury besser spielen? Eine kleine Kostprobe aus dem Archiv wird im Film nicht vorenthalten!
    »Wenn ich mir Katherine vorstellte, sah ich Emma vor mir«, erzählt Mindy Kaling. »Sie ist ein Riesenvorbild für mich. Ich betrachte unsere Verbindung fast wie eine Liebesgeschichte zwischen zwei Frauen aus zwei Generationen, die dieselbe Leidenschaft hegen: Komödie und Fernsehen – zwei Branchen also, die es Frauen nicht gerade leicht machen. Beide Protagonistinnen in Late Night haben eine gewisse Ähnlichkeit mit mir. Molly ist, wie ich am Anfang meiner Karriere war – sehr eifrig, voller Erwartungen und Hoffnung, aber ziemlich eingeschüchtert und unsicher. Mit wachsendem Erfolg erkenne ich mich dann eher in Katherine wieder, die sehr hart gearbeitet hat, um ihr Ziel zu erreichen.«
    Emma Thompson ist zwar vor allem mit Kostümdramen wie Was vom Tage übrig blieb berühmt geworden, schärfte ihre komödiantischen Fähigkeiten aber bereits in Cambridge bei der legendären Theatertruppe Footlights. Zu ihren Mitstreitern zählten damals Hugh Laurie und Stephen Fry. Während ihrer Studienzeit inszenierte sie zudem die erste Revue, in der ausschließlich Frauen auf der Bühne standen, und versuchte sich als Stegreifkomikerin.
    »Ich war überwältigt und fühlte mich geehrt, dass Mindy diese Traumrolle für mich geschrieben hat«, schwärmt die Britin. »Das Drehbuch ist Extraklasse. Wenn jemand etwas für dich schreibt, ist es ja nicht automatisch gut. Aber Mindys Humor, ihr Timing und Rhythmus übertragen sich nicht nur auf Katherine, sondern auf sämtliche Figuren.«
    🎙️ 👩 📺
    Gut, der Film ist jetzt sehr auf ein US-amerikanisches Publikum zugeschnitten, zumal auch lokale Größen wie Seth Meyers und Bill Maher Kurzauftritte als sie selbst haben. Die Botschaft ist jedoch eine universelle und funktioniert auch jenseits des großen Teichs. »Stegreif ist und bleibt eine Männerdomäne«, stellt Emma Thompson fest, »denn das Format an sich ist extrem maskulin: jede Menge Witze unterhalb der Gürtellinie.
    Frauen machen es anders. Sie liefern oft einen Rundumschlag, mit kleinen Lachern zwischendrin. Katherine ist aber in dieser Männerwelt groß rausgekommen und hat sie sich quasi einverleibt. Und nun kommt diese junge Frau daher und sagt sinngemäß: „Ihre Show ist mittlerweile völlig belanglos, Sie werden alt – und Sie sind weiß. Was also wollen Sie anders machen?“ Molly verpasst Katherine ein Update, aber auf ziemlich ironische Weise, was das Ganze sehr amüsant macht.«

    Kinostart 29. August 2019
    |
    US 2019
    102 min

     

    mit

    Emma Thompson, Mindy Kaling, John Lithgow, Hugh Dancy, Reid Scott, Denis O’Hare, Max Casella, Ike Barinholtz, Amy Ryan, Megalyn Echikunwoke, Halston Sage u.a.

     

    drehbuch
    Mindy Kaling

     

    musik
    Lesley Barber

     

    kamera
    Matthew Clark

     

    regie
    Nisha Ganatra

     

    verleih
    eOne

     


     

    vorspann

    • Logos

    • Titeleinblendung mit Katherine auf der Bühne zwischen den Wörtern

     

    abspann

    • Titeleinblendung

    • Rücklaufender Vorspann auf schwarzem Hintergrund mit farbigen Überschriften im Neonlichtstil, geht nahtlos in normal rollenden Abspann über

    • Logos

     

    erwähnung

    keine

    01.10.2019 | mz
    Kategorien: Filme