Donnerstag, 9. Dezember 2021
Das Schwein von Gaza
Le Cochon de Gaza
Einem Fischer vom Gazastreifen gerät ein schwarzes Schwein ins Netz. Damit gehen die Probleme los. Borstenvieh gilt bei Moslems und Juden als unrein. Der Verkauf des lästigen Tieres an einen UN-Beamten oder der Todesschuss mit der Kalaschnikow misslingen. Und die Israelis wollen nur das Sperma zu künstlichen Befruchtung, bald rollt der Schekel. Als die Islamisten Wind von der Sache kriegen, zwingen sie den armen Mann samt quiekender Begleitung zu einer tödlichen Mission.
Der Film lebt von den Absurditäten auf Seiten der Palästinenser wie der Israeli. Passend dazu wird das Schwein zur Friedenstaube. Ohne die Gewalt zu verschleiern oder für die eine oder andere Seite Partei zu nehmen, zeigt Sylvain Estibal in dieser skurrilen und zauberhaften Farce, dass die Gemeinsamkeiten zwischen den verfeindeten Gruppen größer sind als die Unterschiede. Über der warmherzigen Komödie schwebt ein leichter Humor und eine zarte Poesie mit einer hoffnungsvollen Vision am Ende.

20.10.2021 | mz | Quelle: Blickpunkt: Film
Kategorien: Filme