Montag, 4. März 2024
Von komischen Vögeln
© Heimathafen Film
Jockel arbeitet als Pförtner eines Großkonzerns. Seine Tochter entfremdet sich immer mehr von ihm, seine Frau kennt er nicht wirklich, seinen Vater hasst er, und sein Ziel als Musiker zu arbeiten, scheint entfernter denn je.
Nach einem im Affekt begangenen Überfall wird er zu Sozialstunden in einer Behindertenwerkstatt verurteilt. Dort soll er einen Chor leiten, doch kann er mit den Menschen nichts anfangen. Der dortige Leiter sieht es jedoch anders: Sollte er scheitern, wandert er in den Knast.
Der mikrobudgetierte Film wurde in Zusammenarbeit mit den Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg e.V. realisiert. Bei der Umsetzung des Projekts bestand das Ensemble zur Hälfte aus professionellen Schauspielern auf der einen und den Beschäftigten der Werkstätten, also Menschen mit Behinderungen, auf der anderen Seite was den Film zu ersten inklusiven Ensemblekomödie Deutschlands macht.

08.08.2023 | mz | Quelle: Heimathafen Film
Kategorien: Filme