Sonntag, 26. September 2021
Das Blubbern von Glück
H is for Happiness
Douglas, Candice und das Mini-Pferd
📷 David Dare Parker | © EuroVideo Medien
Hier kommt Candice – 12 Jahre alt, wunderbar ehrlich und ein bisschen…anders. Sie ist entschlossen, die Welt glücklich zu machen. Nur leider ist das gar nicht so einfach, denn in ihrer Familie, die früher vor Glück geblubbert hat, spinnt sich neuerdings jeder in seinem eigenen Leid ein. In ihrem neuen Mitschüler Douglas, der fest daran glaubt, aus einer anderen Dimension gefallen zu sein, findet sie einen unerwarteten Komplizen für ihre abenteuerliche Mission. Und wie Candice es schafft, dass zum Schluss wirklich jeder um sie herum ein dickes Stück glücklicher ist, das ist das Allerwunderbarste an ihrer Geschichte.
Basierend auf dem Erfolgsroman von Barry Jonsberg inszenierte der ehemalige australische Schauspieler John Sheedy in seinem Regiedebüt ein herzerwärmendes und lustiges Werk irgendwo zwischen John Hughes und Wes Anderson mit einem Hauch von Pedro Almodóvar. Auf der Berlinale 2020 lief H is for Happiness als Eröffnungsfilm in der Rubrik „Generation K+“.

12.04.2021 | mz | Quelle: EuroVideo Medien
Kategorien: Filme