Sonntag, 19. Mai 2024
Mars Express
© capelight pictures
Im Jahr 2200 verschwindet in der Mars-Stadt Noctis die Robotikstudentin Jun Chow spurlos. Privatdetektivin Aline Ruby und ihr androider Partner Carlos Rivera, der nach ihrem verstorbenen Ehemann geschaffen wurde, werden angeheuert, sie zu suchen. Doch sie sind nicht die Einzigen.
Während das Schnüfflerduo dabei immer tiefer in die Schattenwelt der Hauptstadt des Roten Planeten vordringt, kreisen die Ermittlungen um zwei Fragen: Welche Rolle spielt Juns Verschwinden im Kampf zwischen Robotern und Menschen, und wie gelingt es immer mehr Androiden, ihre Programmierung zu überwinden, um sich gegen ihre Besitzer aufzulehnen?
🔴
Durch die geschickte Verknüpfung einer faszinierenden Zukunftsvision mit einer packenden Geschichte und stilsicherer Ästhetik ist Regisseur und Drehbuchautor Jérémie Périn mit Mars Express ein Meisterstück gelungen. Das französische Update zu Ghost in the Shell bindet hochaktuelle Fragen nach künstlicher Intelligenz in einen fabelhaft animierten Sci-Fi-Neo-Noir-Thriller ein und sorgte 2023 in Cannes und Annecy für begeisterte Reaktionen.

10.05.2024 | mz | Quelle: capelight pictures
Kategorien: Kino