Dienstag, 15. Juni 2021
Abenteuer ʻOhana
Finding ʻOhana
Ioane, Hana, Pili und Casper
📷 Jennifer Rose Clasen | © Netflix, Inc.
Als die zwölfjährige Pilialoha Kawena, genannt „Pili“, von heute auf morgen ihre Heimatstadt New York City verlassen und wegen ihrem Großvater auf die hawaïanische Insel O’ahu ziehen muss, ist sie zunächst alles andere als begeistert. Doch das ändert sich, als sie im Studio ihres Opas in einem rätselhaften Tagebuch einen Hinweis auf einen 200 Jahre alten Piratenschatz findet.
Und so begibt sich die begeisterte Geocacherin mit ihrem älteren Bruder und neuen Freunden in den Höhlen und auf den Bergen der Insel auf die Suche nach dem Schatz. Inmitten der hawaiianischen Naturwunder erlebt sie nicht nur das Abenteuer ihres Lebens, sondern freundet sich auch mit der Kultur ihrer Vorfahren an. Sie erkennt, dass nicht jedes Geheimnis gelüftet werden muss und dass der größte Schatz im Leben die Familie ('Ohana) ist.
Christinas Strains Abenteuergeschichte bietet nicht nur eine wundersame Kulisse und ein wenig Bildungsunterricht in Sachen Hawaï, sondern ist auch eigentlich eine Hommage an ein anderes Kinderabenteuer – Die Goonies: »Als asiatisch-amerikanisches Kind der 90er Jahre hatte ich nicht viele asiatisch-amerikanische Vorbilder, zu denen ich aufschauen konnte, aber ich hatte Ke Huy Quan, der Data spielte.
Und weil die Goonies so einen besonderen Platz in meinem Herzen einnehmen, habe ich einen Goonies-ähnlichen Abenteuerfilm geschrieben, in dem hauptsächlich Datas mitspielen. Und jetzt ist es ein echter Film, den meine Kinder sehen können, mit asiatisch-amerikanischen und pazifisch-isländischen Helden, zu denen andere AAPI-Kinder aufschauen können. Dafür werde ich Netfllix immer dankbar sein.«
Produzent Ian Bryce und Ke Huy Quan, der hier George Phan spielt, kennen sich übrigens vom Set von Indiana Jones und der Tempel des Todes, wo der damals Zwölfjährige Dr. Jones im Jeep chauffiert hat. Daher dürften sich Fans dieser Kultfilme und ander 80er-Jahre-Klassiker auf über ein Dutzend Anleihen freuen, die Regisseurin Jude Weng eingebaut hat.
Da auf Hawaï die Höhlen für Außenstehende tabu sind, da sie Grabstätten der Ureinwohner sind, wurden die Höhlenaufnahmen in Thailand gemacht. Ob der Film einen ähnlichen Kultstatus wie Die Goonies erhalten wird, ist fraglich. Aber vielleicht wird Geocaching wieder modern…

26.02.2021 | mz | Quelle: Netflix
Kategorien: Filme