Sonntag, 1. August 2021
Mad Love in New York
Heaven knows what
Ilya und Arielle
© koch films
Harley und Ilya sind süchtig und obdachlos. Ziellos streifen sie durch die Straßen von New York, die Beschaffung von Heroin ist ihr ganzer Lebensinhalt. Außer ihrer Abhängigkeit verbindet die beiden eine komplizierte Beziehung: Wenn genug Heroin da ist, ist ihre Liebe fast manisch, doch wenn es keine Drogen gibt, hassen sie einander. Ihre Sucht treibt sie immer weiter Richtung Abgrund, bis die Situation eines Tages eskaliert.
Nach Good Time und Uncut Gems gehören die Safdie-Brüder zu den heißesten Filmemachern der USA. Endlich erscheint in Deutschland der Film, der das Brüderpaar aus New York zu Stars werden ließ: Von der Presse gefeiert als der beste Film seiner Art seit Requiem for a Dream lassen die Safdies in ihrer Verfilmung der schockierenden Lebensbeichte von Arielle Holmes die Grenzen zwischen Fiktion und Realität verschwinden – die amerikanische Antwort auf Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo.

20.06.2021 | mz | Quelle: koch films
Kategorien: Filme