Samstag, 16. November 2019
Doom Patrol

 

Jetzt kommt noch eine Serie aus dem DC-TV-Universum. In Kooperation mit Warner Brothers, mit denen Produzent Greg Berlanti bereits Arrow, The Flash, Supergirl, Legends of Tomorrow, Gotham, Black Lightning und Titans aus dem Hut gezaubert hat, kommt nun die DC-Variante der X-Men auf den Schirm. Basierend auf den DC-Comicbänden lässt die Serie eine der beliebtesten Superheldentruppen wieder auferstehen – die Doom Patrol.
Bereits in der 4. Folge der 1. Staffel der auf Netflix premierten Serie Titans wird die Doom Patrol eingeführt. Die ganze Episode hatte man das Gefühl, das könnte eine Serie werden – und voilá! April Bowlby spielte dort bereits Elasti-Girl/-Woman und Matt Bomer und Brendan Fraser waren bereits in ihren Rollen des Negative Man bzw. Robotman zu hören. In den Vollkörperkostümen stecken jedoch andere Akteure, die in der Serienfassung ausgetauscht wurden. Auch Bruno Bichir, der den „Chef“ Dr. Niles Caulder gespielt hat, wurde gegen Timothy Dalton ausgetauscht, der nun nach Flash Gordon (1980) und The Rocketeer (1991) erneut in einer Comicverfilmung mitspielt.
Ähnlich wie bei Marvels X-Men beherbergt ein verrückter Wissenschaftler im Rollstuhl eine Gruppe heimatloser Supermenschen. Jedes Mitglied der Doom Patrol erlitt einen schweren Unfall. Dr. Caulder „reparierte“ die Opfer, wodurch diese zwar übermenschliche Fähigkeiten erlangten, jedoch vernarbt und entstellt blieben. So geht die Superhelden-Selbsthilfegruppe unter der Leitung des „Chefs“ den schrägsten Phänomenen nach und kämpft für eine Welt, die eigentlich nichts mit ihnen zu tun haben will. Als dieser dann auf mysteriöse Weise verschwindet, werden die Helden von Victor Stone alias Cyborg auf eine Mission geschickt, die sie nicht ablehnen können…
Die 15 Folgen der 1. Staffel können ab heute auf amazon prime video abgerufen werden.

07.10.2019 | mz
Kategorien: TV