Dienstag, 28. September 2021
Noch nicht ausgeschnüffelt
Der Parfumeur
August Diehl in der Serie „Parfum“
© Constantin Television | Netflix
Nach dem Serienerfolg Parfum, der seit 2018 auf Netflix zu sehen ist, setzt Constantin Television die Zusammenarbeit mit Netflix fort. Die hochkarätig besetzte Serie basierte auf einer Idee von Oliver Berben nach Motiven von Patrick Süskinds Roman „Das Parfum. Die Geschichte eines Mörders“ und spielte in der Gegenwart. Nun produzieren Constantin Television und MOOVIE im Auftrag von Netflix den Spielfilm Der Parfumeur.
Die Regie übernimmt Nils Willbrandt, der auch gemeinsam mit Kim Zimmermann das Drehbuch verfasste. Als Darsteller sind u.a. Ludwig Simon, Emilia Schüle, Robert Finster, Sólveig Arnarsdóttir, Anne Müller und Cornelia Heyse dabei. Auch August Diehl, der in der 6-teiligen Miniserie mitspielte, wird einen besonderen Auftritt haben. Produzentin ist Heike Voßler, ausführender Produzent ist Oliver Berben und Katharina Haase Produzentin. Die Dreharbeiten haben Mitte April 2021 begonnen und dauern voraussichtlich bis Mitte Juni diesen Jahres.
Oliver Berben, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Constantin Film, findet: Dass nach der Kinoverfilmung (2006) und der Serie nun »die nächste Reise…entsteht, zeigt die Kraft und Inspiration, die von diesem Werk ausgeht und immer wieder viele Menschen fasziniert.«
In dem Krimi-Drama wird es natürlich auch wieder dufte: Ist es möglich, mit einem Duft die ganze Welt zu verändern? Ist Riechen eine Gabe oder ein Fluch, ein Sinn oder eine Sucht? Auf der getriebenen Suche nach der Essenz aller Dinge verschwimmen in dieser Geschichte schon bald alle Ebenen. Es verweben sich zeitliche und räumliche Strukturen. Und während der Geist hellwach ist, treibt ihn die Gier nach dem Parfum weiter an den Abgrund, denn die Dunkelheit ist so nah…

17.05.2021 | mz | Quelle: Constantin Film
Kategorien: Aktuell | Filme | Frisch zubereitet | TV