Sonntag, 5. Juli 2020
Die Letzten von uns
Videospielefans fiebern schon dem Start der Fortsetzung von Naughty Dogs Endzeit-Spiel The Last of us entgegen. Am 19. Juni 2020 kommt nun endlich (nach kurzer Corona-Verschiebung) das Spiel für Sonys PlayStation 4 in den Handel. Das Spiel, das vom Überlebenskampf der Menschheit nach einer Pandemie handelt, bekommt nun eine Fortsetzung, und nicht nur das! Neben der herunterladbaren Fortsetzung „Left behind“ und der Vorgeschichte als Bilderroman „American Dreams“ soll die Geschichte des ersten Spiels nun als HBO-Serie verfilmt werden.
Wie HBO bekannt gab, werden Neil Druckmann, Gestaltungsregisseur des Spielentwicklers Naughty Dog, und Emmy®-Preisträger Craig Mazin zusammen die Geschichte des ersten Spiels als Serie adaptieren. Eine Filmfassung war bereits geplant, kam jedoch nie in Produktion. Dafür bekommt das andere Erfolgsprojekt von Naughty Dog, Uncharted, mit Ruben Fleischer auf dem Regiestuhl und Tom Holland, Mark Wahlberg und Antonio Banderas vor der Kamera eine Kinoauswertung. Beides soll nächstes Jahr an den Start gehen.
»Wenn man die Interaktivität mit der Geschichte entfernt, wie kann man es für dieses andere Medium einzigartig machen?«, fragt sich Neil Druckmann in Bezug auf den Bilderroman und die Serie. »Es ist eine interessante Herausforderung, und ich denke, man kann dabei eine Menge Erfahrungen sammeln. Was die Serie betrifft: Ich durfte Craig Mazin treffen! Ich bin ein großer Fan von Chernobyl und fand in ihm einen einen Gleichgesinnten, der wiederum ein Fan von unserer Arbeit ist. Craig hatte Ideen, wie man die Serie adaptieren könnte, was für mich faszinierend wirkte, mit einem anderen Kreativen zu arbeiten, den ich bewundere. Es wurde einfach ein Klacks…und dann noch unter der Schirmherrschaft von HBO und all deren Inhalten.«
Wir dürfen gespannt sein, wer in der Serie die Hauptfiguren spielen werden. Mit ziemlicher Sicherheit werden es nicht die Akteure sein, die den Figuren Joel und Ellie in den Spielen ihre Stimme geben. Troy Baker macht zu 99% nur Synchronarbeiten für TV-Serien und Videospiele und Ashley Johnson, bekannt als FBI-Analystin und Videospielnärrin Patterson in der TV-Serie Blindspot, kommt mit ihren 36 Lenzen sicher nicht mehr als Teenager in Frage. Beide sind jedoch, wie im ersten Spiel, in „The Last of us – Part II“ zu hören.

07.06.2020 | mz
Kategorien: Aktuell | Frisch zubereitet | TV