Samstag, 22. Juni 2024
RRR

Rise - Roar - Revolt

© Dil Se Entertainments
Im Jahr 1920, als die britische Regierung Indien regierte, besuchten der tyrannische Gouverneur Scott Buxton und seine sadistische Frau Catherine einen Wald in Adilabad und entführten gewaltsam Malli, ein junges Mädchen mit der Gabe zu singen, vom Stamm der Gond. Der Beschützer des Stammes, Komaram Bheem, macht sich auf den Weg nach Delhi, um das verschwundene Mädchen zu suchen.
Doch der Gouverneur wird gewarnt und setzt einen Offizier auf Bheem an. Allerdings freundet sich dieser mit dem Gesuchten an. Zusammen mit der Gouverneurstochter planen sie, das entführte Mädchen aus den Fängen des Gouverneurs zu befreien. Das Unternehmen läuft jedoch schief und es kommt zum Kampf. Bheem wird gefangengenommen und soll erhängt werden. Doch der Offizier verbirgt eine geheime Herkunft, die das Blatt schon bald wenden kann…
RRR war zunächst nur der Arbeitstitel, der sich auf die indischen Filmgrößen Rajamouli, Ram Charan und Rama Rao bezog. Der Regisseur fand jedoch, dass ein Film dieser Größenordnung auch einen solch universellen, sprachübergreifenden Titel brauchte. Der Buchstabe R dient im Film zudem als optisches Mittel für die Gestaltung der Kapitel.
Und auch wenn es die beiden Revolutionäre Alluri Sitarama Raju and Komaram Bheem wirklich gab, so ist die Geschichte in diesem Film rein fiktiv. Der Regisseur erklärte jedoch, dass es eine Überschneidung zwischen den beiden Telugu-Stammesführern und den Ereignissen um sie herum gegeben habe. Obwohl es möglich gewesen wäre, sind sich die beiden Revolutionäre wohl nie begegnet. Aber das tut dem indischen Actionspektakel keinen Abbruch.

03.12.2022 | mz | Quelle: Wikipedia
Kategorien: Filme