Mittwoch, 24. Juli 2019

✝ Zdenĕk Miler


Zdenĕk Miler begann 1936 ein Studium an der staatlichen Graphikschule in Prag-Smíchov und studierte anschließend von 1939 bis 1942 Photographie und an der Kunstgewerbeschule Prag. 1942 begann er seine Arbeit im Zeichentrickstudio des Bata-Konzerns in Zlín. Dort lernte er die wichtigsten handwerklichen Fähigkeiten und spezialisierte sich auf Animationsfilme.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wechselte er zu der Zeichentrickfirma Bratri v triku und arbeitete zunächst als Zeichner, Regisseur und Autor. Später wurde er deren Direktor. Ab 1957 zeichnete Miler die Filme mit dem kleinen Maulwurf, die ihn international bekannt machten. Er illustrierte 40 Kinderbücher, die sich mehr als fünf Millionen Mal verkauften.

Miler entwickelte etwa 70 Filme. In ungefähr 50 von ihnen spielt seine bekannteste Figur, der kleine Maulwurf („Krtek“ im Original), die Hauptrolle. Die Idee dazu kam ihm, als er 1956 den Auftrag bekam, eine Geschichte für Kinder zu verfilmen. Da ihm das Drehbuch nicht gefiel und er sehr stark von Walt-Disney-Filmen beeinflusst war, suchte er nach einem Tier, welches die Leitfigur in dem Film übernehmen könnte.

Miler hatte die Idee zu seiner Figur bei einem Spaziergang am Silvestertag des Jahres 1956, als er über einen Maulwurfshügel stolperte. Das freundliche „Hallo“ und das staunende „Oh!“ der Figur hatte er seine Töchter im Kleinkindalter aufs Tonband sprechen lassen. Mit dem Kinderfilm Wie der Maulwurf zu seiner Hose kam gewann der tschechoslowakische Trickfilmer auf Anhieb einen Silbernen Löwen in Venedig.

In diesem Sommer hatte sich für den „Vater“ des Maulwurfs noch ein großer Traum erfüllt: Im Mai flog US-Astronaut Andrew Feustel mit zwei Plüschfiguren im Gepäck an Bord der Raumfähre Endeavour ins All. Einen der weltraumerfahrenen Maulwürfe überreichte Feustel auf einem Tschechien-Besuch seinem Erfinder. »Das hätte ich mir nie vorstellen können«, sagte der liebenswürdige Miler und dankte es mit einer Zeichnung. 46 Jahre zuvor hatte er seine Schöpfung bereits einmal ins All geschickt – in der Episode „Der Maulwurf und die Rakete“.

Nun ist der Erfinder und Zeichner des kleinen Maulwurfs im Alter von 90 Jahren gestorben. Das teilte ein Arzt des Sanatoriums südlich von Prag, in dem Miler zuletzt lebte, mit.


geburtsname:
Zdenĕk Miler

geboren:
21.2.1921

gestorben:
30.11.2011

beruf:
Zeichner, Zeichentrickfilmer

todesursache:
Herzversagen

bekannt aus:
Der kleine Maulwurf



Wikipedia | IMDb

30.11.2011 | mz |
Kategorien: ohne