Mittwoch, 22. Mai 2019

✝ Harry Morgan


© Fox Television

Harry Morgan, den meisten Zuschauern bekannt als strenger, jedoch sympathischer Colonel Sherman Potter in der Serie M*A*S*H, ist heute Morgen im Alter von 96 Jahren in Los Angeles gestorben. Sein Sohn Charles bestätigte die Meldung und sagte, dass sein Vater vor kurzem wegen einer Lungenentzündung behandelt wurde.

In über 50 Filmen spielte Morgan u.a. Westernbösewichte mit Namen wie Rocky oder Shorty, loyale Sidekicks, Richter, Soldaten, Sheriffs, Verbrecher und Polizeichiefs. Doch als Col. Potter der 4077th Mobile Army Surgical Hospital Unit in Korea war er weltweit bekannt geworden. In einem Interview fürs amerikanische Fernseharchiv sagte er: »Er war hart. Er war ein guter Offizier, und er hatte einen guten Sinn für Humor. Ich denke, das ist die beste Rolle meines Lebens.«

1980 bekam er einen Emmy für die beste Nebenrolle in einer Comedyserie. 1983 sahen 77% der US-Amerikaner das Serienfinale, was zur höchsten Einschaltquote des US-Fernsehens führte. Morgan führte noch zwei weitere Jahre in dem Spin-off AfterMASH seine Rolle als Sherman Potter fort. Aber auch seine Rolle des Officers Bill Gannon in der Krimiserie Dragnet ist vielen Zuschauern ein Begriff. 20 Jahre später schlüpfte er erneut in diese Rolle, inzwischen zum Captain befördert, und spielte an der Seite von Tom Hanks und Dan Aykroyd in der gleichnamigen Krimikomödie.

Der Sohn norwegischer Immigranten wurde 1915 als Harry Bratsburg in Detroit geboren. Nach seinem Abschluss an der Muskegon High School wollte er Anwalt werden. Doch durch die Debattierklassen an der Universität von Chicago fing er an, Gefallen am Theater zu bekommen. 1937 hatte er seinen ersten professionellen Schauspielauftritt in „At Mrs. Beam’s“ in Mount Kisco, New York, sowie in der Broadwayproduktion „Golden Boy“, in der auch Karl Malden mitspielte.

Nach dem Umzug nach Kalifornien im Jahr 1942, wurde er von einem Talentscout entdeckt und unterzeichnete einen Vertrag bei 20th Century Fox mit seinem neuen „Screen Name“ Henry Morgan. in den Fünfzigern änderte er seinen Vornamen wieder zurück in Harry, um Verwechslungen mit dem Radio- und TV-Komiker Henry Morgan zu vermeiden. Neuzeitlichen TV-Zuschauern wird wiederum der Name Harry Morgan etwas anderes sagen. Dies ist nämlich der Rollenname von James Remar, der in der Serie Dexter den Ziehvater der Titelfigur spielt.

Harry Morgan hinterlässt seine Ehefrau Barbara Bushman, die er 1986 heiratete, sowie 3 Söhne (Christopher, Charles und Paul) aus seiner ersten Ehe mit Eileen Detchon, die nach 45 Jahren Ehe 1985 starb, und acht Enkelkinder. Sein vierter Sohn Daniel starb 1989.


geburtsname:
Harry Bratsburg

geboren:
10.4.1915

gestorben:
7.12.2011

beruf:
Schauspieler

todesursache:
Herzversagen

bekannt aus:
Dragnet
M*A*S*H
The Love Boat
Rauchende Colts
Snowball Express
Der fabelhafte Mr. Flim Flam
The Glenn Miller Story
Zwölf Uhr mittags
Stadt im Dunkel
Ritt zum Ox-Bow

Wikipedia | IMDb

07.12.2011 | mz |
Kategorien: ohne